© Foto: Ferienregion Boehmerwald | Weissenbrunner | Rastbank am Weg der Entschleunigung
Wellnessliege mit Weitblick ueber die Sommerlandschaft der Region.

Schwedenschanze

Aigen-Schlägl, Oberösterreich, Österreich

Zeitzeuge der Vergangenheit in der Nähe von Aigen-Schlägl



Die Schwedenschanze von Oberhaag liegt nordöstlich von Aigen-Schlägl im Mühlkreis und schützte vor Einfällen der Hussiten, Schweden und der Türken. Wie viele spätmittelalterliche Schutzwälle erhielt auch diese Anlage nach deren Ausbau im Dreißigjährigen Krieg ihren jetzt noch gültigen Namen. Nahe dem Haagerhof führt ein Prügelweg durch die Schanzanlage. 1469 wurde diese spätmittelalterliche Schanzanlage im Zuge von böhmisch-österrreichischen Grenzfehden errichtet. 1610 litt die Gegend um Aigen-Schlägl unter den Plünderungen der kaiserlichen Truppen. Um ihrer Herr zu werden kam es zu einem Landaufgebot, wobei Aigen 24 Mann stellte. sodann warf man an der Grenze Schanzen auf, deren größte die Anlage am Oberhaag war.
1618 und 1628, im 2. Bauernkrieg, wurde die Schanze ausgebessert und erneut besetzt.
Ausgrabungen brachten diese Verteidigungsanlage zutage. Sie erreicht an manchen Stellen noch eine Höhe von 3,5 Meter. Bis 4.000 Mann Besatzung fanden darin Platz. Die Schanzenanlagen umfassten vier Teilbereiche. Drei dieser Wehrbereiche, die Große Schanze, die Sternschanze und das Wall-Graben-System, liegt direkt in Oberhaag.

Nur im Sommer sind Spuren dieser Schanzanlage zu sehen.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Schwedenschanze
Hauptstraße 2
4160 Aigen-Schlägl

Telefon +43 5789 0100
Fax +43 5789 0115
E-Mailinfo@boehmerwald.at
Webwww.boehmerwald.at
https://www.boehmerwald.at

Ansprechperson

Ferienregion Böhmerwald
Hauptstraße 2
4160 Aigen-Schlägl

Telefon +43 5789 0100
Fax +43 5789 0115
E-Mailinfo@boehmerwald.at
Webwww.boehmerwald.at

powered by TOURDATA